Bildschirmfotos in Serie speichern

Es gibt allerlei Tools, die mir ein Bildschirmfoto erstellen.

Windows selbst hat diese Funktion, wenn ich die Druck-Taste auf der Tastatur drücke. Dann wird mein kompletter Desktop als Bild in die Zwischenablage kopiert. Das Bild füge ich dann in mein bevorzugtes Malprogramm ein (zB paint.net) und kann mir den gewünschten Bildausschnitt auch abspeichern.

Wenn ich nur vom aktuellen Fenster anstelle des ganzen Desktops ein Bildschirmfoto möchte, nehme ich die Tastenkombination Alt+Druck.

Ich kann mir auch mit der Tastenkombination Win+Shift+S den Bildausschnitt selbst definieren und dann das Bild speichern oder irgendwo einfügen.

Aber es ist halt immer nur 1 Bild und die Verarbeitung dauert seine Zeit.

Bei Videokonferenzen in einem Meeting kann ich als Nicht-Host möglicherweise keine Aufzeichnung starten, aber ich hätte gerne schnell ein paar Screenshots und oben notierte Möglichkeiten sind zu langsam…

Also habe ich mir gedacht, bevor ich lange im Internet nach so einer Lösung suche und verschiedenes ausprobiere, da ich schreibe mir doch so ein Tool selbst und dann habe ich es auch so, wie ich es will: in kurzer Zeit aus einem bestimmten Bereich des Desktops ganz automatisch die Bildausschnitte abspeichern.

Screenfilmer nenne ich es, weil es mir jetzt bis zu 4 Bilder pro Sekunde  speichert, was für meine Zwecke ausreichend ist (ja, richtige Filme haben 25 Bilder pro Sekunde oder mehr, aber ich will ja keine Videos kopieren).
Falls ich gerade nicht die Automatik laufen habe, hilft mir ein Button auch einen einzelnen Screenshot zu erstellen und genauso abzuspeichern.
Auch kann ich in verschiedene Ordner speichern lassen, die schnell benannt werden können, oder ich kann die Bilder auch mit einem Präfix versehen, um sie etwas vorzusortieren oder nach dem Meeting schneller wieder zu finden (da kommen bei 4 Bildern pro Sekunde nach 5 Minuten schon schnell 1000 Screenshots zusammen…).
Die Screenshots werden im Jpeg-Format gespeichert – für grob gepixelte, verwaschene und unscharfe Videobilder sehr gut geeignet, um die Dateigröße gering zu halten (85% Qualität)…

Zur Beschreibung und Download.

Rechtliche Anmerkung:
Freunde könnten es nicht so toll finden, wenn sie in Videokonferenzen heimlich vom Bildschirm abfotografiert werden. Daher sollten Screenshots nur privat verwendet und nicht verbreitet werden, weil sonst ggf. gegen Persönlichkeitsrechte verstoßen wird.
Das trifft aber auch auf jede andere Screenshooter-Funktion zu, unabhängig davon, ob dabei der Bildschirm- oder Fenster-Inhalt vom Desktop-Bildschirm oder Handydisplay kopiert und abgespeichert wurde.

You May Also Like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.